Bis zum Ende der kommenden Woche ist eine Abkühlung nicht in Sicht.

Der spanische Wetterdienst warnt am Sonntag, 21.8.2011 vor sehr hohen Temperaturen.

Im Norden, Nordosten und im Inselinneren Mallorcas muß mit Spitzenwerten bis 38 Grad gerechnet werden. Im Süden ist es nicht besser: 36 Grad!

Die Hitzewelle hat die Balearen voraussichtlich bis mindestens Mitte der Woche fest im Griff.

Folgende Tipps um die Temperaturen erträglicher zu gestalten:
Lüften Sie nur nachts. Tagsüber lüften bringt nichts. Die Hitze kommt ins Zimmer und sie bekommen sie nur schwer wieder heraus

Die Klimaanlage nachts nur spärlich einsetzen, denn viele Klimaanlagen sind nicht immer genau einzustellen. Dann wird es schnell zu kalt im Zimmer und eine Erkältung droht. Außerdem geben Sie so ihrem Körper keine Chance sich an die Temperaturen zu gewöhnen. Und wenn Sie aus einem gekühlten Zimmer nach draußen kommen, schwitzen Sie nur umso mehr.

Wenn Sie keine Klimaanlage haben, hängen Sie nachts feuchte Laken vor das Fenster. Das senkt die Zimmertemperatur sehr gut. Angenehmer Nebeneffekt: Auch lästige Blutsauger bleiben draußen.

Das man über den Tag verteilt viel trinken soll und besser Baumwoll-Kleidung als Synthetik tragen soll – ist den meissten schon eigentlich bekannt.

Ansonsten, positive Einstellung … der nächste Winter kommt bestimmt.

About the author

Seit 2001 vermittel ich Ferienwohnungen auf Mallorca, bevorzugt im Südwesten der Balearen Insel. Angefangen hat dies mit dem Angebot von 2 Apartments, die über eine seit Jahren auf der Insel lebenden Deutschen, in Abwesenheit der Eigentümer, betreut und für Feriengäste zur Verfügung gestellt wurden. Über die letzten Jahre wurde das Angebot vergrössert, die Kontakte in und um Santa Ponsa erweitert. Aktuell stehen 126 Ferienwohnungen und Ferienhäuser zur Verfügung, die alle besichtigt und katalogisiert wurden und mit persönlichen Ansprechpartnern vor Ort betraut sind. Wir sind einer der wenigen Ferienunterkunftvermittler, die wirklich behaupten dürfen, dass sie ihre Objekte persönlich kennen und ehrlich dazu Stellung nehmen können. Somit kann auf die Wünsche und Bedürfnisse der einzelnen Feriengäste indidviduell und tatsächlich eingegangen werden. Mit der Zeit entwickelten sich zu der Vermittlung von Ferienobjekten weitere Dienstleistungen, wie Flughafentransfer, Frühstücksservice, Führungen und Hausbetreuung. Die Kontakte auf Mallorca erweitern sich immer mehr und mehr, regelmässige Besuche auf der Insel stehen für mich auch heute noch und mit viel Spaß an der Arbeit an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *