Ferienwohnungen auf Mallorca werden immer beliebter. Die Unabhängigkeit, die diese Art der Wohnmöglichkeit im Urlaub bietet, kommt gerade Familien mit Kindern zugute. Jedoch gibt es leider auch in dieser Branche schwarze Schafen unter den vermeintlichen Eigentümern oder gar Vermittlern von Ferienunterkünften.

Die Urlauber werden mit großartigen und hochgelobten Bildern von Ferienwohnungen oder Ferienhäusern im Internet umworben. Oft sind die Fotos dieser Ferienunterkünfte jedoch von anderen Webseiten kopiert. Bucht ein Urlauber ein solches Objekt, wird er gebeten, vorab einen größeren Teil der Summe direkt auf ein Konto ins Ausland zu überweisen. Spätestens bei Anreise merkt der Kunde dann, dass es das Objekt auf Mallorca gar nicht existiert und er einem Betrüger aufgesessen ist. Auch die Buchungsseiten sind nach kurzer Zeit wieder aus dem Internet verschwunden. Leider gilt dies auch für große Online-Plattformen, wo viele Anbieter unter privat ihr vermeintliches Ferienhaus oder das Apartment anbieten. Da der Urlauber meistens nur eine E-Mail oder Mobiltelefonnummer als Kontaktdaten hat, ist es schwer, den Schaden erfolgreich geltend zu machen. Neben dem Verlust des Geldes ist auch die Erfahrung bei Urlaubsantritt auf einer Insel gelandet zu sein, ohne das die vermeintliche Unterkunft existiert. peass island-vacation hat gerade in der Hochsaision Anrufe von geprellten Gästen bekommen, die in dieser hilflosen Situation auf Mallorca gestrandet sind.

Allgemein gilt die Empfehlung nur verlässlichen und langjährigen Vermittlern von Ferienwohnungen zu vertrauen. In der Regel werden bei seriösen Vermittlern nur aussagekräftige Bilder der tatsächlichen Objekte auf Mallorca gezeit und nur eine geringe Anzahlung auf ein deutsches Konto verlangt. Insbesondere bei großen Vorabüberweisungen ins Ausland sollte man sehr mißtrauisch sein. Am besten läuft es noch, wenn die restliche Summe erst nach Anreise, also bei Übergabe der Schlüssel in der Ferienunterkuft, fällig ist. Somit kann man die Ferienunterkunft noch etwas in Augenschein nehmen und mit seinen Buchungsvereinbarungen vergleichen. So ist man einigermaßen auf der sicheren Seite. Wenn dann während des Urlaubs auch Ansprechpartner für Fragen und Probleme vor Ort zur Verfügung stehen, kann man sich auch auf eine unbekannte Ferienwohnung einlassen

About the author

Seit 2001 vermittel ich Ferienwohnungen auf Mallorca, bevorzugt im Südwesten der Balearen Insel. Angefangen hat dies mit dem Angebot von 2 Apartments, die über eine seit Jahren auf der Insel lebenden Deutschen, in Abwesenheit der Eigentümer, betreut und für Feriengäste zur Verfügung gestellt wurden. Über die letzten Jahre wurde das Angebot vergrössert, die Kontakte in und um Santa Ponsa erweitert. Aktuell stehen 126 Ferienwohnungen und Ferienhäuser zur Verfügung, die alle besichtigt und katalogisiert wurden und mit persönlichen Ansprechpartnern vor Ort betraut sind. Wir sind einer der wenigen Ferienunterkunftvermittler, die wirklich behaupten dürfen, dass sie ihre Objekte persönlich kennen und ehrlich dazu Stellung nehmen können. Somit kann auf die Wünsche und Bedürfnisse der einzelnen Feriengäste indidviduell und tatsächlich eingegangen werden. Mit der Zeit entwickelten sich zu der Vermittlung von Ferienobjekten weitere Dienstleistungen, wie Flughafentransfer, Frühstücksservice, Führungen und Hausbetreuung. Die Kontakte auf Mallorca erweitern sich immer mehr und mehr, regelmässige Besuche auf der Insel stehen für mich auch heute noch und mit viel Spaß an der Arbeit an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *