Flug:

Von Deutschland bieten Air Berlin, Condor, TUI-Fly und Germanwings Tiermitnahme im Flugzeug an. Airberlin: 30 Euro (bis 6 Kilogramm, Kabine) oder 75 Euro (über 6 kg, Frachtraum); Condor: 50 Euro (bis 6 kg), 75 Euro (6-30 kg) oder 150 Euro (über 30 kg), TuiFly 40 Euro (unter 6 kg), 60 Euro (über 6 kg); Germanwings: 40 Euro (bis 8 kg maximal, schwerere Tiere werden nicht mitgenommen).

Reisetipps:

Spätestens drei Wochen vor Reiseantritt den Hund gegen Tollwut impfen lassen, sofern die letzte Impfung länger als ein Jahr her ist, sowie eine Bestätigung vom Tierarzt, dass der Hund gesund ist, mitnehmen. Ebenso muss er einen Mikrochip tragen. Mehrere Tage vor Reisebeginn die Transportbox in eine ruhige Ecke der Wohnung stellen, Leckerlis im Inneren platzieren und das Tier Vertrauen fassen lassen.

Hotels:

Derzeit gibt es leider nicht viele Hotels in der Nähe der Strände, die Haustiere akzeptieren.

Alternative: Ferienwohnungen oder Ferienhäuser “Hunde Willkommen”

Hier sind Hunde erlaubt und willkommen:
Hunde willkommen – private Ferienunterkünfte im Südwesten von Mallorca

Restaurants:

Im Gegensatz zur landläufigen Meinung gibt es kein Gesetz, dass die Hundemitnahme in Restaurants untersagt. Ob Hunde auf der Terrasse oder im Innenraum geduldet sind, hängt von jedem Gastronomen ab. Im “Claxon” in Palmas Calle 31 de Desembre gibt es sogar ein spezielles Menü für Hunde. Es handelt sich jedoch nicht um ein reines Hunderestaraunt, sondern um ein normales Lokal mit einem Extraservice für Tiere, betonen die Inhaber. Die Zubereitung des Futters für die tierischen Gäste sowie das Reinigen des “Hundegeschirrs” findet im Innenhof, nicht in der Küche statt.

Strände:

Artà erlaubt Hunde erlaubt in den Wintermonaten an der gesamten Küste, bislang offiziell aber nur mit Leine.

Andratx: Ab Oktober an der gesamten Küste Hunde ohne Leine erlaubt.

Pollença: Llenaires am Ortseingang von Port de Pollença ganzjährig als Hundestrand zugelassen.

Palma: Es Carnatge (Felsstrand an Einflugschneise) ganzjährig.

Calvià: Bislang kein offizieller Hundestrand. Der kleine Strand in Costa de la Calma wird aber inoffiziell als Hundestrand akzeptiert. In den
Wintermonaten Hunde an den Stränden toleriert, solange man die evt. Hinterlassenschaften beseitigt.

Santa Margalida/Can Picafort: “Na Patana” im Gemeindeteil Son Bauló ganzjährig.

 

Taxis/Busse:

Nach Angaben sind in Palma derzeit zwölf bis 15 Taxen mit dem “Si”-Hundebutton unterwegs, in Andratx sogar 32 von 34. Mit der Busgesellschaft EMT in Palma stehen einige Tierfreunde in Verhandlung, noch ist aber offiziell keine Buslinie für Hundemitnahme ausgewiesen.

About the author

Seit 2001 vermittel ich Ferienwohnungen auf Mallorca, bevorzugt im Südwesten der Balearen Insel. Angefangen hat dies mit dem Angebot von 2 Apartments, die über eine seit Jahren auf der Insel lebenden Deutschen, in Abwesenheit der Eigentümer, betreut und für Feriengäste zur Verfügung gestellt wurden. Über die letzten Jahre wurde das Angebot vergrössert, die Kontakte in und um Santa Ponsa erweitert. Aktuell stehen 126 Ferienwohnungen und Ferienhäuser zur Verfügung, die alle besichtigt und katalogisiert wurden und mit persönlichen Ansprechpartnern vor Ort betraut sind. Wir sind einer der wenigen Ferienunterkunftvermittler, die wirklich behaupten dürfen, dass sie ihre Objekte persönlich kennen und ehrlich dazu Stellung nehmen können. Somit kann auf die Wünsche und Bedürfnisse der einzelnen Feriengäste indidviduell und tatsächlich eingegangen werden. Mit der Zeit entwickelten sich zu der Vermittlung von Ferienobjekten weitere Dienstleistungen, wie Flughafentransfer, Frühstücksservice, Führungen und Hausbetreuung. Die Kontakte auf Mallorca erweitern sich immer mehr und mehr, regelmässige Besuche auf der Insel stehen für mich auch heute noch und mit viel Spaß an der Arbeit an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *